Statt Disney: „Pocahontas Häuptlingstochter“.

Disneys Pocahontas entspricht nicht den historischen Tatsachen. Das ist nicht neu und nicht verwunderlich.  Es ist wahrscheinlich für die Meisten nachvollziehbar, warum der Konzern sich dazu entschieden hat, die Geschichte zu verändern, zu mildern und für ein sehr junges Zielpublikum auszurichten. Leider hat man dabei jedoch ein wenig übertrieben, sodass der Film kaum mehr mit … Statt Disney: „Pocahontas Häuptlingstochter“. weiterlesen

Advertisements

Durch das Jahr mit „Linnéas Jahrbuch“

Wenn im Sommer die Sonne ins Freie lockt, blickt sich vielleicht so mancher in seinem Garten um und denkt sich, dass es wirklich schade ist, dass man nur so wenige Wochen im Jahr hier genießen kann. Denn bei Regen, Schnee und Wind will doch keiner draußen sein. Und manch andere denkt beim Anblick seines Gartens … Durch das Jahr mit „Linnéas Jahrbuch“ weiterlesen

Ein müder Jubilar in Jörg Maurers „Am Abgrund lässt man gern den Vortritt“

Wem kommt dieses Szenario bekannt vor: Die eigene Firma feiert Jubiläum und lädt am Ende eines Arbeitstages zu einem kleinen Fest in der Lobby ein. Der oberste Chef hält eine Rede, dann noch irgendwelche anderen Vorstandsmitglieder und dann steht man etwas verloren in der Gegend, unterhält sich mit den gleichen Leuten wie immer und isst … Ein müder Jubilar in Jörg Maurers „Am Abgrund lässt man gern den Vortritt“ weiterlesen

„Big Brother ist ungut“ – Die Macht der Sprache in George Orwells „1984“

George Orwells Roman „1984“ ist unumstritten ein Klassiker der Weltliteratur und einer der berühmtesten Vertreter des dystopischen (oder anti-uptoischen) Genre. Auch heute, viele Jahre nach seiner Ersterscheinung, ist es immer wieder bedrückend zu lesen, wie hier Menschen kontrolliert, manipuliert, ausgetrickst und entmenschlicht werden. Hierzu nutzt die herrschende Partei eine Vielzahl von Methoden. „Hassminuten“, Spionage in … „Big Brother ist ungut“ – Die Macht der Sprache in George Orwells „1984“ weiterlesen

Die Magie der Zahl Sieben in „Septimus Heap“

„Harry Potter“ war bei seiner Ersterscheinung ein Phänomen, und ist es bis heute geblieben. Die Seite pottermore.com, das Theaterstück „Das verschwunschene Kind“, die Spiele-App „Harry Potter Hogwarts Mystery“ und die Film-Reihe „Fantastische Tierwesen“, basierend auf einem Schulbuch des Zauberlehrlings, sind Beweis genug. Es mag Bücher geben, die einen höheren Absatz und eine treuere Fangemeinde haben, … Die Magie der Zahl Sieben in „Septimus Heap“ weiterlesen

Ein ganzes Leben an einem Tag in „They Both Die At the End“

Wie würdest du einen Tag verbringen, wenn du wüsstest, dass es der letzte deines Lebens sein wird? Diese Frage wurde in der Literatur schon des Öfteren durchgespielt und dies auf verschiedenste Weise, wie etwa in Lauren Olivers „Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“, in dem die Protagonistin den letzten … Ein ganzes Leben an einem Tag in „They Both Die At the End“ weiterlesen